Sie sind hier

Spielberichte

Gelungener Saisonauftakt bei den 2. Damen

Am Samstag war es endlich soweit, unser erstes Regionalligaspiel in der Saison 2016/17 stand auf dem Plan.
 
Gegen 18:15 Uhr trafen sich 12 Frischkäsemädels und das Trainergespann um Matze und Fabi im SSZ zusammen und konnten noch die letzten Punkte des Vorspiels VCO II gegen die Mädels vom VC Zschopau sehen. Dann das ganze obligatorische Trara, die Catering-Crew schmiert die guten Hack-Brötchen und das Aufbau Team kümmert sich um die Spielfeldanlage.
 
Auch die Gegnerinnen aus Meiningen waren schon zeitig in der Halle

Kein "lecker" Spiel

Pünktlich um 20 Uhr startete unser vorletztes Spiel in heimischer Halle gegen den VfB 91 Suhl. Bereits zu Beginn des Spiels zeichnete sich ein eher zäher Spielverlauf ab. Zu Beginn gab es wenig spannende Ballwechsel und ein ausgeglichenes Punktesammeln auf beiden Seiten. Beim Stand von 13:9 kam Sophie zum Aufschlag und baute unseren leichten Vorsprung mit stabilen, druckvollen Aufschlägen auf 22:9 aus. Seitenwechsel und 1:0 hieß es für uns beim 25:13.

Niederlage gegen den gekrönten Meister

Am letzten Samstag ging es ins Spitzenspiel 2.0. Bereits in der Hinrunde stand Chemnitz auf Tabellenplatz eins, wir rangierten direkt dahinter auf dem zweiten Platz.
 
Der erste Fight wurde bereits bei der Auslosung ausgetragen. Interimskäptn Cathi „die Pranke“ Sahlmann verlor zwar die Wahl, versuchte aber trotzdem das Beste draus zu machen und wählte den Seitenwechsel. Ein paar rollende Augen und einen Requisitenumbau später begann das Einlaufen vor voller Halle in Chemnitz.
 

„Freitagskrimi“ ohne Spannungsbogen

Hoch motiviert und mit großen Erwartungen an das Spiel und an uns selbst, starteten wir Frischkäsemädels in der letzten Woche ins Training, um für das als „Krimi“ ausgeschriebene Highlight der Woche am Freitag fast zur Prime Time fit zu sein.
Doch schon im Laufe der Woche wurde uns immer klarer, dass ein Sieg gegen die jungen Wilden des VCO II, die wir im Hinspiel noch mit 3:1 bezwangen, diesmal

3 Punkte- auch ohne Sekt

Am Samstag ging es zum vorletzten Auswärtsspiel der Saison nach Gera. Der Geraer VC konnte bisher noch kein Spiel für sich entschieden und bildet somit das Schlusslicht der Tabelle. Demzufolge schien das Ganze doch eine machbare Aufgabe zu werden.

Schöner Regionalligakrimi zur besten Zeit

Endlich hieß es wieder Heimspiel. Nachdem der VCO sein Spiel schnell mit 3:0 beendete, konnten wir pünktlich mit unserem Aufwärmprogramm beginnen. Man merkte die Konzentration und Spannung war hoch, denn wir wollten unseren Vorsprung auf die Mädels der L.E. Volleys weiter ausbauen und unseren Hinspielerfolg von 3:1 bestätigen.

3 Punkte inklusive Herzkasper

Am Valentinssonntag machten sich Team Löbtau, das Striesener Golfmobil und der knuffige Südcorsa auf den Weg nach Borna.

Nachdem alle 10 Frischkäsemädels und Trainer Matze gut angekommen waren, wartete in der Kabine eine nette Kleinigkeit auf uns. Zwei Flaschen Sekt und ein lieber Valentinsgruß waren unübersehbar in der Kabine platziert . Der Durchsekt war also safe!

Pünktlich 14 Uhr schickte Matze folgende Frischkäseformation aufs Feld: Maja im Zuspiel, Günni auf der Diagonalen, Caro und Dörthe auf Außen,

Ein Hoch auf unseren Busfahrer.

Am vergangenen Samstag hieß es für uns zur späten Stunde Auswärtsspiel in Thüringen. Pünktlich 16 Uhr trafen wir uns zur Abfahrt nach Erfurt. Mit einem kleinen Zwischenstopp erreichten wir die Halle überpünktlich und konnten uns noch den Tie Break der Erfurter Regionalliga-Männer anschauen.
Danach hieß es für uns warmmachen, einspielen und einschlagen und 20 Uhr Anstoß ;)
 
Der erste Satz begann etwas holprig, doch fanden wir danach gut ins Spiel und führten beim 8:5. Doch Erfurt wollte den Satz nicht so

Neues Spiel, neues Glück...

...so die Worte von Trainer Matze vor dem Spiel und die 3 Punkte sollten natürlich auf den langen Weg heimwärts mit ins Gepäck. Doch zunächst sei zu erwähnen, dass unsere Anfahrt am Sonntag trotz samstäglicher Wetterlage besser als gedacht verlief und wir somit das Baggertennis pünktlich in Weimar eröffnen konnten.

Seiten